Der politische Analphabet – Bertolt Brecht

drei_affen_von_nikko

 

„Der schlimmste Analphabet ist der politische Analphabet. Er hört nicht, spricht nicht, und nimmt nicht an den politischen Ereignissen teil. Er weiß nicht, dass die Kosten des Lebens, der Preis der Bohnen, des Fisches, des Mehls, der Miete, des Schuhes und des Medikamentes von politischen Entscheidungen abhängen.

Der politische Analphabet ist so dumm, daß er stolz ist und sich in die Brust wirft um zu sagen, daß er Politik hasst.

Der Schwachsinnige weiß es nicht, daß aus seiner politischen Ignoranz die Prostitution, der verlassene Minderjährige, der Räuber und der schlimmste von allen Verbrechern – der politische Betrüger, korrupt, Lakai der nationalen und multinationalen Unternehmen resultieren.“

 

Soweit diese nachdenklichen Zeilen von Bertolt Brecht. Ich wurde in diesem Video auf sie aufmerksam. Ken Jebsen führt sie in seiner impulsiven Rede an:

 

 

Letzten Samstag, den 01.10.2016 um 5 vor 12 in Berlin – auf der Kundgebung „Es reicht!“ vor dem Kanzleramt. Ich wünschte, ich wäre dort gewesen.

Die Menschen sollten wieder mehr Bücher lesen oder wenigstens das Internet nutzen, um sich zusätzlich in alternativen Medien zu informieren. Es läuft einiges verkehrt in unserer westlichen Wertegemeinschaft. Dies hat Auswirkungen auf unseren Planeten und das Leben von vielen Millionen Menschen.

Kurze Zwischenfrage: Wie viele Gebäude sind damals am 11. September 2001 in New York eingestürzt? Die Auflösung am Ende dieses Artikels. 😉

Jeder Einzelne kann mit seinem Denken, seinen Taten und dem persönlichen Lebenswandel dazu beitragen, dass sich an den derzeitigen Verhältnissen etwas ändert. Sicher, man müsste alte Denkstrukturen einreisen, sich neu orientieren und eventuell auf einen Teil seines Wohlstandes verzichten.

Und ich möchte nicht verschweigen: es birgt auch ein gewisses Risiko, sich mit Informationen zu vesorgen, die nicht in der Tagesschau oder der Bild-Zeitung auftauchen. Manch einer wird vielleicht depressiv oder schaltet auf Grund der vielen alternativen Medien und deren Ansichten gleich ab.

Aber nichts hören, nichts sagen und nichts sehen und zu glauben, die Regierung wird den Karren schon aus dem Dreck ziehen, ist keine Alternative und mit Sicherheit keine Lösung der Probleme.

Was sich in dieser Welt tatsächlich abspielt – welche Kriege derzeit unter fadenscheinigen Gründen ausgetragen und vorbereitet werden; dazu weicht die Berichterstattung in den Mainstream-Medien von der Realität doch ziemlich ab.

Jeder hat die verdammte Pflicht, sich umfassend zu informieren und weiterzubilden – und sei es nur aus dem Grund, seinen Enkeln einen lebenswerten Planeten zu hinterlassen!

 

Nicht das es am Ende wieder heißt: Wir haben von all dem nichts gewußt.

 

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

 

P.S.: Hier noch die Auflösung der oben gestellten Frage. Damals sind nicht nur 2, sondern 3 Gebäude eingestürzt. Falls sie das dritte Gebäude bisher nicht auf dem Schrim hatten, empfehle ich ihnen mal “WTC 7” in die Suchmaschine ihrer Wahl einzugeben.

Und auch hier der Hinweis: Im Internet werden die wildesten Theorien vertreten – nicht nur zu den offenen Fragen zum 11. September 2001. Ich empfehle: glauben sie nicht alles, was dort geschrieben steht. Bilden sie sich an Hand von Fakten und Untersuchungen ihre eigene Meinung. Auch ein wenig Bauchgefühl und Intuition kann nicht schaden. 😉

Um ihnen die Suche nach WTC 7 ein wenig zu erleichtern, verweise ich hier mal auf einen Beitrag, der erst kürzlich (19.01.2018) erschien.

Der Historiker und Friedensaktivist Dr. Daniele Ganser erzählt ein wenig über den Einsturz von WTC 7 und ob es sich dabei um ein Feuer, wie in dem offiziellen Bericht vom NIST behauptet, oder um eine Sprengung handelte.

Ganz unbefangen – schauen sie sich den Vortrag an und auch die kritischen Diskussionen dazu, die es bereits zu Hauf im Netz gibt. Die Entscheidung, welcher Version sie ihr Vertrauen schenken, kann und will ich ihnen nicht abnehmen.

 

 

Und wenn sie demnächst in eine Diskussionsrunde über das WTC 7 geraten, wissen sie zumindest, warum der Hauptunterzug A2001 nicht von der Säule 79 abrutschen konnte, wie das NIST in ihrem offiziellem Bericht 2008 behauptet hat, weil dieser mit Gewindeschrauben (Bolzen) gesichert war. 😉

Weiters: wenn man bedenkt, dass all die Kriege gegen den Terror, der nach dem 11.09.2001 auf Grund dieses Anschlags ausgerufen wurde – all die Länder die in dessen Namen überfallen wurden und werden – all die vielen Millionen Toten … das muss doch zumindest nachdenklich stimmen, oder?

Also: Bleiben sie vor allem wachsam!

Dazu auch an dieser Stelle nochmals der Hinweis auf das großartige Lied von Reinhard Mey mit dem Titel Sei wachsam aus dem Jahre 1996(!).

 

——————————————————-


Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der bedrohte Friede - Carl Friedrich von Weizsäcker - ISBN 3446134549 - Buchkammer - […] dringend es ist, sich mit diesen Gedanken zu beschäftigen, können sie bei Bedarf in dem Artikel Der politische Analphabet –…

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Share This